Das wohl wichtigste Dokument für Pilger- Der Credencial del Peregrino oder Pilgerausweis. Ohne ihn kommt man nicht in die Pilgerherbergen. Egal ob in Spanien oder Deutschland. Die Stempel beweisen eure Pilgerschaft und nur so bekommt ihr die begehrte Compostela in Santiago ausgehändigt.Credencial

Es gibt schöne Stempel in jeder Pilgerherberg, Kirchen, Bars und manche Geschäfte und Gemeinden haben auch einen. In Spanien gibt es an dem Frances eine Menge kleiner mobiler „Tiendas“. Auch diese besitzen oft einen Stempel. Eine Mitpilgerin hat in Leon sogar von dem Besitzer eines kleinen Schreibwaren und Kalligrafieladens einen Stempel bekommen. Traut euch und fragt einfach nach. Manche Pilger sind richtige Stempeljäger. Jeh mehr desto besser. Ich habe in den Herbergen einen bekommen und in den Kirchen, die ich besucht habe. Ein zwei Bars waren auch dabei, denn kurz bevor die letzen 100 km anbrachen musste ich einen neuen Ausweis nutzen. Damit er nicht so leer war habe ich 2-3 Stempel pro Tag gesammelt.

Für die letzten 100 km muss man pro Tag 2 Stempel haben. Das ist eine Regel um die Compostela zu erhalten. Wenn ihr zu Pferd oder mit dem Rad pilgert, müsst ihr mindestens 200 km vor Santiago beginnen und ebenso die zwei Stempel nachweisen.

Für einige andere Wegabschnitte wie den Olavsweg oder die Via Regia gibt es sogar eigene Pilgerausweise.

Pilgerausweise bekommt ihr hier…

Advertisements