Camino Francés, Uterga – kurz nach dem Alto del Perdón

private Herberge „Camino del Perdon“, Ü 10€

10400047_1620366131543004_5956721827313851760_n

Es war ein sehr heißer Tag und nachdem wir den Alto de Perdón überquert hatten, war uns einfach nach einer Rast. Nach dem berühmten Berg mit den Eisenpilgern waren wir umgeben von Kornfeldern und Mohn, die sich in einer leichten Brise hin und her wiegten. Uterga liegt mitten drin und ist zwar klein aber sehr hübsch und idyllisch. Ich fand überhaupt die Strecken St Jean nach Burgos und die durch Galicien am schönsten. Die Terrasse lud auch einige andere Pilger auf der Durchreise auf ein Getränk ein und so verweilten wir in der Sonne während unsere Wäsche trocknete und tranken reichlich Cerveza con limon. In dieser Herberge habe ich mich damals sehr wohl gefühlt und auch das Pilgermenü war sehr gut und reichlich. Ich habe selbst den Nachtisch nicht geschafft und ihn abgegeben. Und das wo ich doch eine kleine Naschkatze bin.

Fotos habe ich leider nicht gemacht aber auf der Homepage gibt es reichlich um euch ein Bild zu machen.

Homepage

Advertisements